Rollerderby Hannover_Refs_

Referees

Referees sind im Roller Derby Gesetzeshüter auf Skates – bewaffnet mit einer Pfeife ; ) Wenn zwei Teams um den Sieg rangeln, bestrafen sie Regelverstöße und vergeben die Punkte.

Nicht 2, nicht 3 – nein, gleich 7 Refs sind bei einem offiziellen Bout am Start!

2 Jammer Refs…

© Vincent Micheletti Pictures
Jammer Ref
© Vincent Micheletti Pictures
  • zeigen an, welcher Jammer die Blocker nach dem Start am schnellsten hinter sich gelassen hat und damit Lead Jammer ist. Der hat nämlich das Privileg, den Jam zu beenden, vor bevor der gegnerische Jammer Punkte macht.
  • zählen die Punkte – je einen Punkt pro Gegner, den der Jammer nach der ersten Runde überholt. Angezeigt werden die Punkte mit der linken Hand, damit die Scorekeeper am Spielfeldrand mitzählen können.
  •  …schicken die Jammer auf die Strafbank, wenn sie gegen Regeln verstoßen. In der Zwischenzeit heißt es für den gegnerischen Jammer *POWER JAM* – er kann scoren ohne Verfolger im Nacken.

2 Inside Pack Refs & 3 Outside Pack Refs…

© Dennis Schugk
Refs im Innenkreis und am Außenkreis des Tracks behalten die Skaterinnen genau im Auge. © Dennis Schugk

…konzentrieren sich ausschließlich auf die Majors (= Fouls) der 8 Blocker. Scheint übertrieben? Bei 8 Skatern auf engstem Raum und rasend schnellen Spielzügen gilt das Motto: „Viele Augen sehen mehr“. Um alle Blickwinkel abzudecken, folgen 2 Refs dem Pack im Innenkreis des Tracks und 3 vom Außenkreis aus.

Wer ist hier der Boss?

Richtig, bei sieben Sheriffs muss es auch einen Chef geben! Der Head Referee ist die höchste Instanz in einem Spiel. Kommen Zweifel an einer offiziellen Entscheidung auf, berät er sich mit Refs und NSOs und trifft das finale Urteil. Während des normalen Spielgeschehens übernimmt der Head Ref üblicherweise die Rolle eines Inside Pack Refs.